Nilgans

Nilgans mit braunem Augenfleck
Nilgans mit "Sonnenbrille"

Ein bunter Vogel mit "Sonnenbrille" - das macht die Nilgans unverwechselbar.

 

Keine "ganze Gans", sondern eine sogenannte Halbgans: halb Ente und halb Gans. Die Nilgans vereinigt von beiden Arten etwas. Da Männer und Frauen gleich aussehen und sich beide Eltern am Brutgeschäft beteiligen, werden sie zu den Gänsen (und nicht zu den Enten) gezählt.


Nilganter auf Mülltonne
Papa Nilgans auf Aussichtsposten

Im Sonnenlicht schimmert ihr Gefieder bunt. Sie hat rosa Beine, einen braunen Brustfleck und einen rostbraunen Halsring. Bei jugendlichen Gänsen fehlen die braunen Abzeichen an Kopf, Hals und Brust noch.

 

Der Nilgans wird gerne aggressives Verhalten unterstellt. Am City-See konnte ich noch nie feststellen, dass die Nilgänse aggressiv sind. Sie verhalten sich wie jeder andere Vogel auch, sind eher schüchtern und zurückhaltend, selbst wenn sie Gössel führen.

 

Zur Brutzeit sind sie innerartlich territorial und dulden keine anderen Nilgänse im Brutgebiet. Anderen Vögeln gegenüber verhalten sie sich weitestgehend neutral. Nur wenn jemand allzu doll ärgert, gibt es auch schon mal einen Schnabelhieb.

Nilgänse begrüssen sich mit lautem Geschnatter
Mama und Papa Nilgans begrüssen sich mit lautem Geschnatter

Nilgans Paare begrüßen sich mit lauten Geschnatter und "offenen Armen".

 

Links ist unsere Mama Nilgans und rechts Papa Nilgans.

 

Nilgänse sind seit der Antike bekannt, schon auf Wandmalereien im Alten Ägypten zu sehen. Die Ägypter schreiben der Nilgans einen großen Anteil der Schöpfung zu - hiernach hat sie das Ur-Ei gelegt, aus dem der Sonnengott Re geschlüpft ist. Der Nilgans verdanken wir also die Sonne.

 

Nilgössel auf der Wiese
Nilgössel bei der Nahrungssuche

In jedem Jahr können wir die Gössel der Nilgänse bewundern.

 

Oft brüten sie zu den Zeiten, in denen die andern Vögel mit anderen Dingen beschäftigt sind. Die Nilgänse sind nicht an feste Brutzeiten gebunden. In ihrem Ursprungshabitat in Afrika richten sie die Brutzeit nach der Regenzeit aus. Da es in Deutschland quasi immer regnet, können sie ihre Brutzeit hier frei wählen. 


-> Aktuelle Meldungen von den Marler Gänsen