TPON

TPON ist unsere einzige farb-beringte Lachmöwe. Auf dem weißen Farbring am rechten Fuß steht ihr "Erkennungscode" TPON und in klein darunter die Internetadresse der Vogelwarte in Polen, auf der man die Sichtung der Möwe melden soll: http://ring.stornit.gda.pl/

Lachmöwe mit Farbring "TPON"
Lachmöwe mit Farbring "TPON" (2018)

Die Internetseite ist - wenig verwunderlich - in polnischer Sprache gefasst. Wer kein Polnisch kann, klickt oben rechts auf die britische Flagge, dann erscheint die Seite auf Englisch. Deutsch gibt es nicht. Am linken Bein hat die Möwe einen Metallring. Dieser Ring ist unkaputtbar, aber schlechter abzulesen. Deshalb wurde zusätzlich der leicht ablesbare Farbring angebracht. Es genügt die Meldung der Nummer des Farbrings an die Vogelwarte, man bekommt dann als Antwort die Daten aus ihrem Lebenslauf per E-Mail.

Lachmöwe im 1. Winterkleid
TPON in ihrem 1. Winter (2015)
Farbring im Detail
Farbring im Detail

 

TPON ist zum ersten Mal im Jahr 2015 am City-See entdeckt worden. Sie trug damals gut erkennbar ihr "erstes Winterkleid", war also im gleichen Jahr geboren. 

 

Wie alle Lachmöwen kommt sie nur zum Überwintern nach Marl. Den Sommer verbringt sie in der Nähe ihres Geburtsortes an der Oder - entweder auf der deutschen Seite (Brandenburg) oder auf der Seite von Polen bei Bielinek. Hier ist die Lachmöwe TPON aus ihrem Ei geschlüpft:

 

Vom Geburtsort bis zum City-See sind es Luftlinie gut 500 km, mit dem Auto ca. 615 km.
Warum diese Möwe ausgerechnet in Marl am City-See überwintert, bleibt ihr Geheimnis.

 

Lachmöwe mit Futter
TPON mit "Beute"